Das

Kepler-
Gymnasium Ulm

Fordern und Fördern am KGU

Unser Forder- und Förderkonzept (FuF) am KGU

 

Um von Beginn an den Grundstein für eine gute und vor allem erfolgreiche Schulzeit legen zu können, vertrauen wir darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler den hohen Anforderungen am Gymnasium gewachsen sind, also eine grundsätzliche gymnasiale Eignung mitbringen.

(zum Vergrößern bitte auf den Anhang unten auf der Seite klicken)

 

Alle Schülerinnen und Schüler, die zu uns ans Kepler-Gymnasium kommen, haben dabei ihre individuellen Stärken und Schwächen. Prinzipiell möchten wir natürlich jedem Schüler im Rahmen des Fachunterrichts gerecht werden und dort, so gut es geht, auch auf einzelne Bedürfnisse eingehen.

Wir haben jedoch erkannt, dass in den letzten Jahren die Heterogenität unserer Schülerschaft deutlich zugenommen hat: Unsere Schüler sind mit unterschiedlichsten Sprachen aufgewachsen, haben sehr unterschiedliche Lebensläufe, kommen mit einer großen Brandbreite an Interessen, Vorwissen und Erwartungen zu uns, aber auch mit fachlichen, sprachlichen, sozialen oder körperlichen Einschränkungen und Schwierigkeiten.

Um dieser Entwicklung Rechnung tragen zu können, hab wir am KGU ein umfangreiches Konzept entwickelt, das über den normalen Pflichtunterricht hinausgeht und beständig angepasst wird. Wir folgen hierbei dem Grundsatz „Fordern und Fördern“. Uns ist also besonders wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler neben den Hilfestellungen, die ihnen natürlich zustehen, auch eine angemessene Lernbereitschaft zeigen und aktiv (ggf. auch außerhalb der Schulzeit) daran mitarbeiten, ihre Schwächen z.B. im Lesen und Schreiben auszugleichen. In diesem Zusammenhang ist es unser Ziel, für jede/n ein ganzheitliches Konzept zu erarbeiten und in Absprache mit Schülerin/Schüler und Eltern für alle Beteiligten eine befriedigende, hilfreiche und praktikable Vorgehensweise zu finden. Unterstützung finden wir hierbei auch bei unserer Beratungslehrerin Fr. Martinez.

Ausdrücklich möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir mit Blick auf unser FuF-Konzept auch die Stärken der Schülerinnen und Schüler im Auge haben. In der Fördern-und-Fordern-Stunde in Klasse 5 gibt es deshalb auch Angebote für begabte Schülerinnen und Schüler in Deutsch und Mathematik. Darüber hinaus bieten zahlreiche Wettbewerbe und Arbeitsgemeinschaften wie „Jugend debattiert“, „Jugend präsentiert“ oder „Robotik“ den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Begabungen weiterzuentwickeln.

Bei Fragen zum Thema Förderkonzepte am KGU: krd@kgu.schule.ulm.de .

(Stand: Februar 2020)

Bilder: